Designierter Brander Kinderprinz Leon III. in den Startlöchern

27.09.2019 - Zwei ehemalige Tills des Brander Kinderkarnevals, die beide auch noch den gleichen Vornamen tragen, wollen im Kollektiv die kommende Session in Brand rocken: Leon Nowack als designierter Brander Kinderprinz Leon III. und Leon Nievelstein, der zum zweiten Mal in die Rolle des Tills schlüpfen wird. Für den 8jährigen künftigen Till ist die kommende 5. Jahreszeit eine Art warm-up, da er fest entschlossen ist, sich für die übernächste Session 2019/2020 selbst als Kindertollität zu bewerben.

In ihren schmucken gelben Team-Polo-Shirts leuchten die beiden Jungkarnevalisten mit der Sonne um die Wette. „Wir haben viele Gemeinsamkeiten, deshalb wird es passen“, freut sich Kinderprinz Leon auf die kommende Session. Neben Fußball, beide sind organisierte Vereins- kicker bei Raspo Brand und SV Eilendorf (Leon Nievelstein), mögen sie Basketball, sind Jungoffiziere bei der Ersten Großen Brander KG und bringen Erfahrungen aus dem Brander Kinderprinzenpaar mit. Der künftige Kinderprinz möchte gerne mal den 2014er Fußballwelt- meister Bastian Schweinsteiger persönlich kennenlernen und Till Leon den aktuellen Fußball-Vize- Weltmeister Ivan Rakitic.

Eine Kinderprinzessin sucht man in der kommenden Session in Brand vergeblich, weil sich laut Aussage des Vereins kein interessiertes Mädchen gefunden werden konnte, das die Voraus- setzungen mitbringt, Kinderprinzessin Stadtbezirk zu werden. „Wir werden das schon alleine schaffen“, fügt der designierte Narrenherrscher Leon Nowack selbstbewusst hinzu. Dies ändert auch nicht an der Brander Tradition. Die Geschichte der Brander Kindertollitäten startete in den ersten drei Jahren - 1956 bis 1958 - mit Kinderprinzen. Walter I. Lapp und Angelika I. Wolter waren 1959 das erste Brander Kinderprinzenpaar.

Eine Änderung steht den Brander Karnevalisten ins Haus: Die Proklamation des künftigen Kinderprinzen Leon III. ist für Samstag, 24. November, ab 15 Uhr, fest terminiert. Wichtig ist, dass die Proklamation nicht wie bisher in der Martin-Lutter-Kirche stattfinden wird, sondern im Gemeindezentrum St. Donatus, Hochstraße 16, in Aachen-Brand.



Zurück zur Übersicht