Dr. Werner Pfeil: Tanzsport fehlte dem AKV noch

08.11.2014 - Für die neue Schautanzgruppe des Aachener Karnevalsvereins (AKV) wird es ernst. Morgen startet die Mannschaft um Cheftrainer Bernd Marx in der Stadthalle Alsdorf erstmalig bei einem Qualifikationsturnier um den Einzug ins Halbfinale (Norddeutsche Meisterschaft 2015). oche-alaaf.com sprach mit AKV-Präsident Dr. Werner Pfeil über das neue Betätigungsfeld des Vereins.


Herr Dr. Pfeil, was war für den AKV die Initialzündung, eine Tanzabteilung zu installieren?

In der vergangenen Session war Bernd Marx Prinz Karneval von Aachen und hat eine eigene Tanzgruppe mit auf die Bühne genommen. Das war für uns was Neues und es war schön, ein begeistertes Publikum vor der Bühne zu sehen. Weil uns das so gut gefallen hat, haben wir nach der Session Bernd Marx angesprochen hat, bei uns mit einer Tanzgruppe weiterzumachen . Er hat uns eine Zusage gegeben und wir haben uns das entschlossen, eine AKV-Schautanzgruppe zu installieren.

Für den AKV ist das ein völlig neues Terrain.

Ja, das stimmt!. Wir hatten mit Schautanzgruppen noch nichts zu tun, obwohl wir mit den „Oecher-Jonge-Oecher Mäddchere“ vor Jahren mal eine AKV-Tanzgruppe hatten. Wir führen die Tradition der AKV-Tanzgruppen jetzt in einer anderen Form weiter.

Heißt das im Umkehrschluss, dass künftig bei allen AKV-Veranstaltungen die Schautanzgruppe eingesetzt wird und die bis dato etablierten Tanzgruppen außen vor bleiben?

Nein, das genau nicht! Wir haben Bernd Marx und seine Schautanzgruppe bei der Prinzenproklamation und bei der Festsitzung „Wider dem tierischen Ernst“ mit einem Tanz eingeplant, aber auch Maria Saake mit dem AKV-Ballett und der TSZ Aachen werden auch bei der Festsitzung dabei sein. Er wird sich bei AKV also nichts ändern, außer das wir bei der Festsitzung eine weitere professionelle Schautanzgruppe als Aachener Programmnummer präsentieren können.

Mit der Installation der Schautanzgruppe übernimmt der AKV auch eine große finanzielle Verantwortung.

Wir sind froh, dass wir eine große Anzahl von Sponsoren speziell für die Schautanzgruppe neu gewinnen konnten, die bisher noch nicht mit uns zusammengearbeitet haben. Wir sind für den Verein und für die Schautanzgruppe finanziell gut aufgestellt und es wird deswegen bei keiner anderen Veranstaltung etwas reduziert.

Sie haben bei der Präsentation den neuen Tanz der AKV-Schautanzgruppe gesehen. Wie ist ihr Eindruck?

Gefällt mir sehr gut! Ich bin seid fünf Jahren regelmäßiger Besucher der ersten Präsentation der neuen Choreographie der Schaugruppe von Bernd Marx - jetzt unter dem Logo AKV. Der Tanz gefällt mir sehr gut und ich hoffe, dass Bernd und seine Mannschaft auch bei den Wettbewerben gut abschneiden werden.

Ist Ihr Engagement im Tanzsport auch darauf gerichtet, den AKV bei jüngerem Publikum bekannter zu machen?

Wir wollen uns möglichst breit aufstellen. Der AKV stellen Prinzen und Hofstaat und wir haben die Festsitzung mit dem „Tierischen Ernst“. Florresei und Carnevale richten sich schon an junge Menschen, aber der Tanzsport, der im Karneval sehr verbreitet ist und der eine große Bedeutung hat, der fehlte bei uns noch – den haben wir jetzt mit dem AKV-Ballett und der Schautanzgruppe und Bernd Marx.



Zurück zur Übersicht