Markus Bongers – Wir starten erwartungsfroh ins Jubiläumsjahr

Besser kann es derzeit bei der Prinzengarde der Stadt Aachen nicht laufen. In der Jubiläumssession 2010 zum 100. Geburtstag stellt die Garde mit Dirk IV. Trampen den Aachener Karnevalsprinzen und präsentiert außerdem ein neues Tanzpaar. oche-alaaf.com sprach mit Markus Bongers über Tanzpaar, Prinz und Jubiläum.


Die Fahndung kann jetzt eingestellt werden: die Prinzengarde ist auf der Suche nach einem neuen Tanzoffizier fündig geworden.

Ich bin überglücklich darüber. Ich weiß nicht, warum es so schwer ist. Wir tun uns so schwer dabei, ein Tanzpaar zu finden. Ich will nicht sagen, es liegt an Jennifer, das viele Tanzoffiziere kneifen und Angst haben, sie können den Erwartungen nicht gerecht werden. Jetzt haben wir ein Tanzpaar. Wir haben einen sehr guten Tänzer gefunden und die Garde ist glücklich darüber.

Es ist eine positive Fügung des Schicksals, dass rechtzeitig vor dem Jubiläum das Tanzpaar wieder komplett ist.  

Ja, es passt. Ich weiß auch nicht woran es liegt. Man kann nur nach vorne preschen und jedem Bescheid sagen, dass wir suchen. Wir sind leider nicht in der Lage uns die Tänzer selber auszubilden, dass heißt, wenn wir ein Tanzpaar haben, hat dieses Tanzpaar immer eine Vorgeschichte und hat in anderen Vereinen getanzt. Wir hoffen dann immer, dass irgendwo ein Tänzer frei wird, der dann zu uns passt. Abwerben wird die Prinzengarde nie.

Es muss doch für ambitionierte Tänzer das Größte und eine Ehre sein, für die berittene Leibgarde Seiner Tollität des Prinzen Karneval in Aachen tanzen zu dürfen.

Ich weiß ich nicht, ob man das ganz so hoch aufhängen darf. Die Zeiten haben sich nun mal geändert. Früher war es vielleicht einfacher. Es hat auch mal Zeiten gegeben, bei den Kölnern beispielsweise, die haben einfach ein kleine Anzeige in der Zeitung aufgegeben und dann bewarben sich zig Leute darauf. Bei den Kölnern sind diese Zeiten auch vorbei und bei den Aachenern ging es einfach nur über Mundpropaganda oder über Vitamin B, dann klappt das doch immer.

Das Jubiläum wirft schon jetzt große Schatten voraus und dass die Prinzengarde den Aachener Prinzen stellt, ist ja schon ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk.

Das ist für uns eine große Geschichte. Es war unser Wunsch zum Hundertjährigen einen aktiven Prinzengardisten im Prinzenornat neben uns stehen zu haben und das wir den begleiten dürfen. Es hat geklappt. Unser „Vize" Dirk Trampen hat sich bereit erklärt es zu machen. Ich denke, werden mit ihn eine schöne Zeit erleben.

Ausgerecht der Vize-Kommandant steht jetzt in der Jubelsession nicht zur Verfügung?

Den geben wir ja gerne her. Wir sind ja froh einen Prinzen aus den eigenen Reihen stellen zu können. Und bei den Vorbereitungen zum Jubiläum fehlt Dirk Trampen überhaupt nicht. Der Dirk kennt das Geschäft, kennt seine Aufgaben, die er in der Garde zu erfüllen hat und die wird er auch, während seiner Session als Prinz, lückenlos weiter erfüllen.

Wie wird das Jubiläum gefeiert?

Da wir während der Karnevalssession, auch was die Begleitung des Prinzen anbelangt, sehr gebunden sind, müssen wir das Ganze vorverlegen. Am 11.11. startet unser „Hunderjähriges", da werden wir zu Gast sein beim Ex-Prinzenkorps des AKV, das ja zum elften Mal die Küchenparty im Lennet-Pavillon feiern wird. Diese Party ist uns gewidmet und steht unter dem Motto: „Garde muss sein". Selbst werden wir am 28. November das Stadttheater ganz für uns haben. Nach einem kleinen Bühnenprogramm machen wir das, was wir am besten können, nämlich feiern. Dann geht es in die Session und dann schließt in 2010 das an, was wir sonst auch immer feiern: unser Sommerfest, dass etwas anders laufen wird, und wir haben vor, zum 100. Geburtstag im Oktober 2010 eine etwas andere Fuchsjagd zu machen. Das ist alles in Planung und ich hoffe, dass wir das alles auf die Reihe bekommen. Wir haben natürlich auch vor eine Veranstaltung durchzuführen, bei der jeder Aachener mitfeiern kann. Das steckt alles noch in den Vorbereitungen und ich hoffe, wir können unsere Pläne realisieren.     



Zurück zur Übersicht