Stute trifft Hengst: 800 Jecken feiern mit der Pinzengarde

07.02.2018 - Die Macher der Prinzengarde der Stadt Aachen haben in Zusammenarbeit mit 100,5 - Das Hitradio Mut bewiesen und das Glück des Tüchtigen gehabt. Ihre neue Karne- valssitzung „Stute trifft Hengst“, die sie an einem Dienstag, also mitten in der Woche, vor den Toren der Stadt, in einem Festzelt und bei einem hohen Eintrittspreis durchgeführt haben, war trotz vorheriger Unkenrufe einiger Karnevalsexperten ein voller Erfolg.

Rund 800 Öcher Jecken waren ins Festzelt gekommen, feierten wie entfesselt und ausgelassen das tolle Programm. Interessant war das Outfit der beiden Moderatoren, Garde-Kommandant Dirk Trampen und sein Vize Thorsten Rehberg, die in einem hellblauen (Trampen) und einem rosa (Rehberg) Anzug angetreten waren. Die Garde sollte bei der nächsten Änderung ihrer Garde-Uniform über diese Farbkombination nachdenken.

Die Sitzung „Stute trifft Hengst“ war eine kombinierte Damen- und Herren-Sitzung in einem Festzelt, bei der mittels eines Clap-O-Meters festgestellt werden sollte, wer besser und lauter feiern kann. Obwohl sich beide Seiten sehr mühten und die Herren meist eine Länge Vorsprung hatten, legten die Damen nach und beide Seiten einigten sich auf ein gerechtes Unentschieden.

Gleich nach dem Einmarsch der Prinzengarde rockte ein perfekt aufgelegter Öcher Prinz mit seinen Mannen das Zelt. Obwohl er stimmlich angeschlagen, verzichtete Mike der Erste, der immer live singt, auf Vollplayback und intonierte seine Hits so intensiv, als wolle er an diesem Abend keine Gefangenen machen. Bei „Oecher Style“ mutierte das Zelt zu einer großen Tanzschule, denn keiner der Gäste blieb auf seinem Platz und tanzte mit.

Die Rezag Husaren aus Köln demonstierten eindrucksvoll, wozu eine reine Männertanzgarde in der Lage ist. Unterstützt durch Marketenderin Steffi Vogelsberg zeigten sie drei Tänze auf hohem Niveau und in hoher Geschwindigkeit.

Grandios auch Lieselotte Lotterlappen. Die dicke Tante, wie sich sie selbst bezeichnet, zog alle Register und hatte bei vielen Pointen die Lacher auf ihrer Seite. So nannte sie den aus ihrer Sicht lethargischen Elferrat eine Resterampe.

Nach Christian Pape und der brillant aufgelegten Originale, die die Stimmung weiter anfachten, enterte Mallorca-Star Mickie Krause die Bühne und ließ Malle-Power aufblitzen. Er erschütterte mit Hits wie „Schatzi schenk mit ein Foto“ und „Nur noch Schuhe an“ das Zelt in seinen Grundfesten.

Eine Klasse für sich sind die 4 Amigos, die in Aachen nicht zu toppen sind, egal welcher Star vor ihnen aufgetreten ist. Abgerundet wurde die tolle Sitzung durch die Community Dancer und durch die Räuber, die musikalisch Kölsches Flair versprühten.



Zurück zur Übersicht